Tags

, , , , , , , , , , , , , ,

Schon wieder warf die liebe Schlopsi ein Stöckchen nach mir. Vom letzten Mal noch gut in Form habe ich es gleich aufgefangen. Ich hoffe, dass ich die Aufgabe dieses Mal richtig verstanden habe (denn ein möglicher Beitrag für diese Auflistung ist auf mysteriöse Weise schon bei meinen Filmzitaten gelandet) und präsentiere meine Top 10 der Serienzitate. Dass ich keine Gilmore-Girls-Dialoge dabei habe überrascht mich selbst, aber wie soll ich mir die bei der AK47-Geschwindigkeit, mit der sie immer abgefeuert werden, auch merken. Bei diesen war es schon etwas einfacher:

10. Two and a half Men, Ep. 8.12 (2010)

The tall blonde chick in the red track suit is really starting to freak me out.

Metahumor bei Chuck Lorre? Irre.

9. Skins, verschiedene Episoden (2007)

Oh, wow.

Das habe ich mir auch gedacht. Hannah Murray und ich. Es war Liebe auf den ersten Blick.

8. Boston Legal, verschiedene Episoden (2004)

Denny Crane!

Denny Crane!

7. The Nanny, Ep. 3.5 (1995)

Oh, good, you heard me.”
“Van Gogh heard you. He’s dead and missing an ear.

Ach, was wäre eine Sitcom nur ohne den sarkastischen Sidekick? Und Niles (Just Niles, like Cher.) ist einfach herrlich. Wenn ich irgendwann reich bin, stelle ich ihn bei mir als Butler ein.

6. Californication, Ep. 1.1 (2007)

Why is there a naked lady in your bedroom? […] There’s no hair on her vagina. Do you think she’s okay?

Wieso von all den bissigen Dialogen gerade dieser hängengeblieben ist, weiß ich nicht, aber ich finde es immer noch unglaublich witzig.

5. King of Queens, Ep. 4.7 (2001)

LIMONENEIS!

Arthur, Arthur, Arthur, Arthur…

4. Pretty Little Liars, Ep. 1.15 (2011)

You know what, just don’t talk about the Biebs, okay? You don’t know the Biebs, you don’t understand the Biebs. Or his hair.

Einerseits gibt es in dieser Serie so viele Lächerlichkeiten und Klischees, andererseits werden diese immer wieder gekonnt umgangen. Vor allem die voller Ironie steckenden, spritzigen Dialoge amüsieren mich dann sehr.

3. American Horror Story, Ep. 1.1 (2011)

Wanna listen to Morrissey? He’s cool. And he’s pissy, and he hates everyone and everything.

Ryan Murphy! Neben Joss Whedon mein Mann für Serien. Vielleicht hätte ich lieber einen Dialog aus Glee wählen sollen, wo es tiefgründigere Erkenntnisse gibt oder aus Nip/Tuck, wo es lustiger zugeht, aber diese Sätze hier sind mir in Erinnerung geblieben, weil sie in die Kategorie Es ist lustig, weil es wahr ist fallen. Ich mag Moz bekanntermaßen, aber es stimmt, er scheint wirklich alles zu hassen. Aber das ist Teil seines Charmes. Was er wohl von dieser Folge hält, falls er sie gesehen hat?

2. The Simpsons, Ep. 18.7 (2006)

Ich bin ein Eishorn!

Fun Fact: Die Bloodhound Gang stellte einst einen Drummer ein, nicht weil er am besten Schlagzeug spielte, sondern weil er die meisten Ralph-Wiggum-Zitate kannte. Ich liebe die Bloodhound Gang. Und ich liebe Ralphie. Er ist das beste Role Model, das man in meinem Alter haben kann. Oder in jedem Alter.

1. Buffy the Vampire Slayer, Ep. 6.7 (2001)

The hardest thing in this world is to live in it.

Obwohl ich Michelle Trachtenberg ansonsten ganz gerne sehe muss ich zugeben, dass sie mir hier doch das ein oder andere Mal ein wenig auf die Nerven gegangen ist. Lag vielleicht daran, wie ihre Rolle angelegt war. Aber egal, hier spricht sie wahre Worte und hat den schönsten Satz in der schönsten Episode der Serie.

Ein großes Tutmirleid an all die schönen Serien, die ich hier nicht unterbringen konnte, ein noch größeres Dankeschön, Schlopsi, dass du wieder an mich gedacht hast. Ansonsten wäre es das erst mal meinerseits zum Thema und das Stöckchen geht ganz unauffällig weiter in Richtung Lilaskristall, Hanna und ERGOThek.