Tags

, , , , , , , , , , , , , ,

Zitate

Aua. Nichts Böses ahnend traf mich am gestrigen Tage ein Stöckchen am Kopf, das die werte Schlopsi mir zugeworfen hatte. Da ich motorisch unbegabt bin, konnte ich es zwar nicht auffangen, habe es aber trotzdem aufgesammelt und gleich mit in den Park genommen, um ein bisschen damit zu spielen, und deswegen kommt jetzt hier meine Top 10 der Filmzitate. Obwohl ich gleich dazu sagen muss, dass diese Auswahl, wie alle meine Listen, selbstverständlich ohne Gewähr ist, denn ich hätte bestimmt mit Leichtigkeit noch ein paar Nullen an die Top 10 dranhängen können. Es gibt einfach zu viele Zeilen, die einem, besonders wenn sie professionell vorgetragen werden, im Gedächtnis bleiben. Aber diese ganz besonders:

10. The Lord of the Rings: The Two Towers (2002)

Toss me!

Müsste ich mich entscheiden, ja, ich denke, dies könnte meine absolute Lieblingsszene der gesamten Trilogie sein.

9. Donnie Darko (2001)

Du bist kein Miststück. Du bist ein Stück, aber kein Miststück.

Die deutsche Fassung überträgt den Inhalt nicht exakt, ist aber auf ihre eigene Weise auch ganz cool. Außerdem eines der wenigen Zitate, bei dem es mir einst gelang, es, ein klein wenig abgewandelt, im Alltag unterzubringen. Ich glaube, keiner der Anwesenden kannte den Film oder wusste, dass ich nicht schlagfertig war, sondern bloß zitierte, aber die Dame, um die es ging, stimmte mir immerhin zu.

8. Game of Thrones, Ep. 1.1 (2011)

Hodor!

Hodor hodor.

7. The Elephant Man (1980)

I am not an animal! I am a human being!

Eine Szene, mit der man vielleicht sogar etwas anfangen kann, wenn man David Lynchs Ode an die Menschlichkeit noch nicht kennt (auch wenn man dies dann natürlich tunlichst ändern sollte). Sogar bei Hannah Montana ist mir eine Version dieses berühmten Satzes schon untergekommen.

6. Oldboy (2003)

Ob ein Sandkorn oder ein Stein, im Wasser gehen sie beide unter.

Es fällt schwer, aus diesem atemberaubenden Film nur ein Zitat auszusuchen, steckt er doch voller Lebensweisheiten.

5. Some like it hot (1959)

Well, nobody’s perfect.

Noch immer ohne Übertreibung eine der besten Schlussszenen aller Zeiten. Seiner Zeit voraus und perfekt pointiert. Billy Wilder war ein Meister seines Fachs.

4. Apocalypse Now (1979)

You have a right to kill me. You have a right to do that…but you have no right to judge me.

Ein Film, den ich liebe, aber zugleich hasse, weil ich mich danach immer richtig niedergeschlagen fühle. Und eine meiner Lieblingsdarbietungen von Schauspielgott Marlon Brando, dessen Colonel Kurtz in seinem kurzen, aber prägnanten Auftritt das menschliche Wesen und eigentlich das ganze Leben präzise auf den Punkt bringt.

3. Pulp Fiction (1994)

I didn’t go into a Burger King.

Keine Filmzitate-Liste ohne Tarantino. Nur eine einzige Zeile aus seinen gesammelten Werken auszuwählen fällt mir schwer, denn seine messerscharfen, treffsicheren Dialoge sind das, was mich an seinen Filmen so begeistert. Denn wenn seine Schläger, Gangster und Ganoven nebenbei von ganz alltäglichen Dingen reden, macht sie das glaubwürdig und liebenswert, weil sie irgendwie ja auch nur wie wir sind.

2. Casablanca (1942)

Here’s looking at you, kid.

Hier könnte ich im Grunde das ganze Drehbuch niederschreiben. Jeder einzelne Satz ist erinnerungswürdig. Ich entscheide mich aber für den auf Deutsch oftmals falsch zitierten Klassiker. Bogie und Ingrid sind ein Traumpaar, kaum zu glauben, dass sie nur dieses eine Mal gemeinsam vor der Kamera standen.

1. Léon (1994)

Is life always this hard, or is it just when you’re a kid?”
“Always like this.

Wahre Worte.

So, das wäre also mein Beitrag zum Thema. Liebe Schlopsi, ich bedanke mich vielmals dafür, dass du bei diesem Spielchen an mich gedacht hast, und möchte das Stöckchen hiermit gerne an Lilaskristall und Hanna weiterreichen.

Advertisements